Impressionen 4

pellerasen1a
mailo

Unten ist Welpe Lia zu sehen. Aus den Kippohren wurden recht schnell Stehohren...

Die Farbe “black and tan” ist beim Alpenhütehund eine nicht oft zu sehende Farbe.

Rechts Pelle und darunter sein Bruder Mailo.

lia+$286$29
Lia2

Auch die Farbkombination schwarz-weiß ist möglich.

Mehr als ein Drittel des Felles darf aber nicht weiß sein.

Hier ist Welpe Naima zu sehen.

naimafur den Zirkus
sionastroh

Oma Siona .

Auf dem Foto 15 Jahre und zwei Monate alt und immer noch bei allem dabei.

So soll es sein.

5 Jahre ein junger Hund

5 Jahre ein guter Hund,

 5 Jahre ein alter Hund.

Zuchtziel ist u.a. eine 15 jährige Lebenszeit in Gesundheit.

Alte und fitte Senioren sind wertvolle Vorfahren in der Ahnentafel. !!

Kopie von Jerry und Lisa 0141

Hier links die Schwester von Siona fast zeitgleich fotografiert und ebenfalls noch fit :

Black Pearl Bessy vom Heidegrund, genannt Lisa

deboer2

“Wir warten vor dem Geschäft”.

Erziehung ist wichtig !

Für jeden Hund !

Ein gut erzogener Alpenhütehund ist ein Botschafter seiner Rasse !

Der ACD unterstützt seine Mitglieder in Erziehung und Ausbildung ihrer Alpenhütehunde.

sommerfesthupla

Ein Blick auf den vereinseigenen Hundeplatz.

Kiga2

Welpen im Kindergarten.

Ein Besuch von dem  bei fachgerechter Umsetzung Kinder wie Hunde profitieren.

 

 

Kanguruhs

Springende Welpen, knapp 7 Wochen alt,

H-Wurf “vom Heidegrund”.

Alpenhütehund-Welpen sollten IMMER auch auf fremde Menschen offen, neugierig, ja fast schon lästig anhänglich reagieren.

Diese hier hatten den Spitznamen “die Piranjas” ;-).

Soweit möglich sollten die Welpen beim Züchter auch andere (freundliche) Tiere wie hier unten Katzen, kennen lernen.

balukatze
luna3mitfelix
isabellsionawohnwagen

Immer dabei.

Der Alpenhütehund ist durch und durch ein Menschenhund.

Er ist absolut zwingeruntauglich,

er MUSS bei und mit seinen Menschen leben !

(Natürlich muß er nicht auf dem Sofa sitzen, wie hier Siona ;-) )

nach oben