Impressionen I

Ein Foto vom 23. Mai 1988.

Blick von oben in eine Wurfkiste. Darinnen eine Hundemutter mit drei Welpen (1 Tag alt).

Der erste deutsche registrierte Wurf Alpenhütehunde.

Trixiwelpen

Trixi (im Engadin geboren) mit ihren Kindern Tanya, Toska und Troubadour nach dem Rüden Mercator aus Beromünster in der Schweiz.

Sie und ihre Tochter Tanya sind die Stamm-Mütter der offiziellen registrierten Zucht.

Hier einige Bilder der beiden. Auf dem ganz rechten Bild ist zu sehen, dass damals noch die Rute kupiert wurde.

Tanya5
Trixitanya4
Trixitanyaspringen
Kopie von Trixi3
Kopie von Erfurt

Auf einer Hundeausstellung in Erfurt im Jahre 2001.

Gesamtsieger der Hündinnen aller Rassen unter 45 cm wurde der Alpenhütehund “Easy Blue Lady vom Heidegrund”.

Der Alpenhütehund ist in vielen Zuchtverbänden eine anerkannte Rasse  und kann dort auf Schauen gezeigt werden.

Eines der Ziele des ACD e.V. ist jedoch die Anerkennung durch den VDH, dem größten und Maßstäbe setzenden Hundezuchtverband in Deutschland.

Kopie von balupokalagility
Yukichampion
emilyrot

Emily Blue Baby vom Heidegrund - die Begründerin der Alpenhütehunde-Zucht “von der Tinkstätte”.

Sie trägt genotypisch das Gen für “Blond” und brachte mit einem blonden Alpenhütehund-Rüden u.a. drei blonde (und damit seltene) Alpies zur Welt :

Jolly Lupita (Merle-Trägerin)

lupitaseite

Highländer Basco (Merle-Träger)

Bascoseitesehrgut

Happy Rudolph (genannt Flynn) ( kein Merle-Träger)

flynndachsbergseite1

Wer öfter mit Alpies zu tun hat, hört hier und da die Worte “A-Linie”, “B-Linie” oder “C-Linie” fallen.

Was bedeutet das ?

“Linie” bedeutet hier nicht unbedingt “Zuchtlinie”, sondern klassifiziert den Typus.

Der Alpenhütehund wurde vor langer Zeit als “Gebirgshütehund” erschaffen aus den hellen  kippohrigen kurzhaarigen größeren Hunden der Ebene und den dunklen langhaarigen stehohrigen kleineren Hunden der Berge (siehe auch “Historie”).

Beide Typen finden sich heute vom äußeren Erscheinungsbild immer noch.

Der A-(Linien) Hund ist eher klein, sehr oft stehohrig, fuchsartig und sehr kletterfreudig.

Der B-(Linien) Hund ist eher größer, kräftiger, oft kippohrig und in der Regel ein Ideechen , äh, sagen wir mal, weniger kletterfreudig.

Der C-(Linien)Hund liegt praktisch dazwischen.

In einem Wurf können alle Typen fallen (siehe z.B. oben Highländer Basco (A-Linie) und Happy Rudolph (B-Linie), beides Brüder.

Hier einige Beispiele :

A-Linie

Justspirit

oben Just Spirit und rechts JeT’Aime Maya, beide “von der Tinkstätte”

unten links Kyara, rechts Bibi, beide “vom Heidegrund”

Mayaganz
kyarabaum
Bibigelb

unten mal A-Linien Hunde in Kurzstockhaar :

Picco links und Naima rechts

Naima3
Piccokopf4

B-Linie

havannaamarok
Kopie von RICOBANK

oben links Havanna, oben rechts ihr Sohn Rico.

unten links Keanu, unten rechts Lewis

Keanulauft
lewissehrgutseite

C-Linie

balustroh2
lina3091
henryseite405

C-Linien-Hunde haben sehr oft hohe Kippohren.

oben links Happy Balu, oben rechts Lady Lina

links und darunter Sir Henry

unten Earl Charly Blue

charlieliegt
Kopie von Henry1008

nach oben