Wie kann ich nun einen Alpenhütehund erwerben ?

Wenn sie sich für diese Rasse interessieren und einen evtl. Erwerb eines solchen Hundes ins Auge fassen, so läuftalledreifarben der erste Schritt in der Regel über eine Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon mit dem Verein.

Ansprechpartner sind :

-        die 1. Vorsitzende Christiane Raßmanns, Tel .: 02364 504374 oder 0171 1942441, e-mail : rassmanns@alpenhuetehunde.de  

-        die Hauptzuchtwartin Frau Gabriele Nixdorf, Tel.:  02520 325003 oder 0171 8823822, e-mail : gabrielenixdorf@aol.com

-        die 2. Vorsitzende Bettina Reintjes, Tel.: 02364  13733 oder 0174 9500470,        e-mail : ptreintjes@online.de

Grundsätzlich sollte man sich unverbindlich in die Welpenwarteliste eintragen lassen. Hier kann , darf und soll man auch Wünsche äußern (Geschlecht, Farbe, Haarart ).

Als  zweiten Schritt sollte man sich ( wenn nicht schon geschehen ) Alpenhütehunde unbedingt „in echt“ ansehen.
merlinshanekyara1

 Kein Foto, keine Beschreibung und auch kein Video ersetzen einen direkten Kontakt zum Hund. Die Vereins-Wanderungen oder /und  (sowieso der dritte Schritt ) der Besuch bei einem ( bzw. dem ausgewählten ) Züchter bieten sich hierfür an.

Ein mkindundwelpenöglichst frühzeitiger Kontakt zum Züchter ist nur von Vorteil  ! Die letztendliche Auswahl der Welpenkäufer hat der jeweilige Züchter. Er orientiert sich natürlich an der Warteliste und er wird nur den Interessenten eines seiner „Babies“ anvertrauen, bei denen „die Chemie“ zwischen ihm und ihnen stimmt.

Lebenslanger Kontakt zwischen Züchter und Welpenkäufern ist Grundbedingung  ! Nur so kann eine für beide Parteien nützliche Symbiose entstehen :

-        der Welpenkäufer profitiert von der Erfahrung des Züchters und kann ihn bei Fragen und Problemen ansprechen. Oft ist auch Urlaubspflege beim Züchter möglich bzw. sie wird innerhalb des ACD e.V. vermittelt. Außerdem gibt der Züchter sein Wissen über Haltung, Pflege, Ernährung und Erziehung gerne an seine Welpenkäufer weiter. Auch ohne Vereinsmitgliedschaft im ACD e.V. kann jeder Alpie-Mensch mit seinem Hund an allen Aktivitäten des Vereines teilnehmen.

aaa Mutterundtochter        Der Züchter und der ACD e.V. können die Entwicklung ihrer gezüchteten Alpenhütehunde verfolgen und dokumentieren und so feststellen, welche Verpaarungen zu welchem Ergebnis führen. Auch die Gesundheit und die Wesensentwicklung der Hunde,  ihre Vitalität im Alter und das letztendlich erreichte Alter überhaupt sind sehr wichtige Faktoren für die gesamte Zuchtplanung, den Erhalt und die Förderung der Rasse „Alpenhütehund“ ! Und das geht nur mit der Zusammenarbeit der Welpenkäufer.

Eine Mitgliedschaft im ACD e.V. wird gerne gesehen ( 30,- € Jahresbeitrag ).Sie ist aber keine Pflicht, da wir jeglichen Beitrittszwang ablehnen.

nach oben