Der Verein

“Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge”

Marcus Tullius Cicero

Der Alpenhütehunde Club Deutschland e.V. wurde am 17.  Januar 2003 gegründet.

Am 5. Mai 2003 wurde er als gemeinnütziger Verein beim  Amtsgericht Marl eingetragen und kurze Zeit später vom Finanzamt als  besonders förderungswürdig anerkannt.

 Die Aufgaben des Vereins sind :

-   Förderung und Verbreitung des Alpenhütehundes unter Beachtung der Zuchtordnung als Qualitäts- und Tierschutzgarantie.

-  Führung eines Zuchtbuches für Alpenhütehunde

-  Durchführung von Zuchttauglichkeitsprüfungen, Nachwuchstagen und sportlichen Veranstaltungen

-  Unterstützung der Zucht-, Vererbungs- und Verhaltensforschung und des Tierschutzes

- Beratung der Mitglieder in Fragen der Zucht, Aufzucht, Pflege, Haltung und Erziehung des Alpenhütehundes

-  Erhaltung, Festigung und Vertiefung der typischen Eigenschaften des Alpenhütehundes

-  Ausbildung und Zulassung von Zuchtwarten und Zuchtrichtern

- Vermittlung von in Not geratenen Alpenhütehunden an ein rassegerechtes Zuhause.
            

In der Satzung und in der Zuchtordnung finden sich   grundlegende Informationen über den ACD e.V.

Um seine vielen Aufgaben zu erfüllen, freut sich der ACD e.V. über jedes neue Mitglied, welches aktiv oder passiv den Verein in seinen vielen Aufgaben unterstützen kann.

Der Jahresbeitrag beträgt 30,- €, das ist gerade mal 2,50 € im Monat.

Die Veranstaltungen des ACD e.V. findet man unter Termine, Neuigkeiten unter Aktuelles.

Wer sich nun fragt, warum es überhaupt einen extra Verein für diese Rasse gibt, welchen Sinn das hat, der schaue unter  “Woher bekomme ich meinen Alpenhütehund”, “Mit oder ohne Papiere” und “Drei Schritte bis zur Adoption”.

 

nach  oben

loriotundkomet